Gastforschungsprogramm der VolkswagenStiftung für geflohene ukrainische Forschende

Durch ein gezieltes Förderangebot möchte die VolkswagenStiftung Wissenschaftler:innen, die durch die Invasion russischer Truppen gezwungen sind, die Ukraine zu verlassen, dabei unterstützen, ihre wissenschaftliche Tätigkeit vorübergehend in Deutschland weiterzuführen.

Bewerber:innen reichen bitte folgende Unterlagen (als PDF) per Mail ein:

Nachweis der wissenschaftlichen Qualifikation, Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste

Kurzdarstellung des Forschungsvorhabens (1-3 Seiten)

Zeit- und Arbeitsplan

Betreuungszusage eines Mentors/ einer Mentorin aus dem eigenen Forschungsbereich an der Universität Bremen inklusive einer Stellungnahme zur wissenschaftlichen Qualifikation des/der Gastwissenschaftler:in und kurze Erläuterung zum Arbeitsplatz und zur Integration in die Arbeitsgruppe