Der Großteil der deutschen Bevölkerung unterliegt der Versicherungspflicht. Die Beiträge für die verpflichtenden Versicherungen werden von Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen paritätisch geleistet. Zusätzlich gibt es nicht verpflichtende Versicherungen, wie beispielsweise die Haftpflichtversicherung.
Eine Übersicht der wichtigsten deutschen Versicherungen finden Sie hier.

Krankenversicherung

Eine Krankenversicherung ist in Deutschland verpflichtend für Forschende und begleitende Familienmitglieder (weitere Informationen in 40 Sprachen). Den Krankenversicherungsnachweis benötigen Sie unter anderem für die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis und den Abschluss eines Arbeitsvertrages. Die Versicherung muss mindestens die medizinische Behandlung bei akuter Krankheit und bei Unfällen abdecken.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Rentenversicherung

Die gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland ist eines der Kernelemente des deutschen Sozialstaates.
Alle Personen, die in Deutschland arbeiten, sind unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit verpflichtet Beiträge in die Deutsche Rentenversicherung zu zahlen. Ausnahmen bestehen u.a. bei Stipendiat:innen, Beamt:innen und Beschäftigten, die ihr Gehalt von Arbeitgeber:innen bekommen, deren Sitz außerhalb Deutschlands ist.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Haftpflicht-versicherung

Wenn Sie oder Ihre Kinder im privaten Kontext einen Schaden am Eigentum anderer verursachen oder jemanden verletzen, haften Sie in der Regel für alle entstehenden Kosten. Dabei ist irrelevant, ob es sich um Absicht oder Zufall handelt. Um dies zu umgehen, ist es dringend empfohlen, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Da diese in Deutschland nicht verpflichtend ist, müssen Sie sich selber privat versichern.
Einige mögliche Versicherungen sind unter anderem HanseMerkur, BavariaDirekt, LVM Versicherung und Gothaer. Vela bietet Beratung auch auf Englisch an.
Bei Check24 können Sie mehrere Anbieter miteinander vergleichen, um das beste Angebot für sich zu finden.